Es klappert die Mühle...im Werftparktheater

Toni-Jensen Gemeinschaftsschule 7a Toni-Jensen Gemeinschaftsschule 7a 17. November 2017

7a- Besuch des Theaterstücks „Krabat" im Werftparktheater

Der 7. Jahrgang der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule (TJG) stürmte am 01.11.2017 vormittags das Gebäude des Werftparktheater in Kiel. Da wir „Krabat" von Otfried Preußler im Unterricht bearbeiten, fragte sich die 7a, also wir, wie der Roman als Theaterstück werden würde. Nini fragte sich, ob dieses Stück eher aus der Krabat-Perspektive oder aus der des Meisters erzählt wird, daher waren wir alle gespannt auf das Theaterstück.
Wir warteten ziemlich lange, bevor wir den Bühnenraum betreten konnten. Mit uns fieberten ca. 150 Kinder der Vorführung entgegen, als wir den Bühnenraum betraten, konnten wir auf der Bühne allerdings schon ein großes Mühlrad erkennen, das auf dem Boden lag. Es folgten kurzweilige 90 Minuten spannender Auseinandersetzungen zwischen Krabat, dem Zauberlehrling, seinem Freund,dem Altgesell Tonda und dem bösartigen Meister der schwarzen Magie, der in der Mühle am Koselbruch herrscht. Thematisch dreht sich der Roman und das Stück um Liebe, Freundschaft und dem Kampf zwischen Gut und Böse. Wir verraten nicht mehr, damit ihr auch in das Theater stürmt, um Krabat zu besuchen.
Trotzdem wollen wir euch einige Schüleräußerungen mit auf den Weg geben:
Leo K.: „Das Stück war wie eine Achterbahnfahrt: spannend und auch wieder witzig."
Mares:„Schade, die Nebenhandlungen wurden fast alle ausgelassen."
Pelle Z.: „Mir hat das Theaterstück gut gefallen, allerdings gab es kein Popcorn- das ist schade."
Lynn L.: „Ich fand das Buch besser, weil man dann seine eigenen Bilder hat."
Fr. Martin:„ Ich fand die Konzentration auf die Figur Krabat und das Bühnenbild ganz klasse, die Inszenierung sollte man sich dringend ansehen."

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert