ISERV - Technik von heute

Gymnasium AltenholzGymnasium Altenholz 21. November 2017

Ein Produkt aus der Schule für die Schule!

"Ich schicke euch mal kurz die Hausaufgaben.", "Wir gehen jetzt in den Computerraum". Das Gymnasium Altenholz und andere Schulen im Umkreis Kiels nutzen ein schulinternes Email-Programm, welches es den Schülern ermöglicht, in Chats oder durch Emails mit anderen Schülern und Lehrern zu kommunizieren.

ISERV ermöglicht den Aufbau eines Schulnetzwerkes inklusive Webportal, um Schulen ihren Schülern das Verschicken sicheren und schulinternen Emails zu ermöglichen. Mit ISERV kann man Gruppen erstellen, die mit Benutzern verknüpft werden. Auf diese Weise können die Adminstratoren, welche meistens aus der Schulleitung gebildet werden, die Schüler einordnen und überprüfen. Das Ziel der Entwickler war es 2000, als ISERV entwickelt wurde: "Die Schüler aller Jahrgänge, Ehemalige, Lehrer und Eltern mit Hilfe des damals noch kaum genutzten Internets miteinander zu verbinden.", erzählt Kristian Schade, Entwickler von ISERV. ISERV wurde im Jahr 2000 von Schülern der Hoffmann-von-Fallersleben-Schule erfunden und entwickelt. Nach einem halben Jahr konnte im Februar 2001 eine erste Vorabversion veröffentlicht werden. Im Mai 2001 haben die Entwickler mit ISERV beim Jugend-forscht Wettbewerb teilgenommen und konnten dort auf Bundesebene den 3. Preis im Fachgebiet Mathematik / Informatik, sowie den EduardRhein-Jugendpreis 2001 für Rundfunk-, Fernseh- und Informationstechnik gewinnen. Im August des selben Jahres stellte die Hoffmann-von-Fallersleben-Schule als erste Schule ihr Schulnetzwerk auf IServ um. Die erste Installations-CD erschien im September 2002. 2004 wurde der Name ISERV als Marke geschützt. Bereits im März 2005 konnte dann die einhundertste Installation verkündet werden. Die zweite Version von ISERV erschien im Mai 2009. Seitdem steht hinter dem System die Braunschweiger IServ GmbH. Jetzt nutzen ISERV schon über 1.500 Schulen und schon über eine Million Schüler, Lehrer, Ehemalige und Eltern und mittlerweite wird ISERV schon von 14 anderen Firmen in verschiedenen Bereichen unterstützt.
Für uns Schüler hat es den Vorteil, dass wir schnell und sicher unsere Lehrer und Mitschüler erreichen können. Manche Lehrer verschicken die Hausaufgaben oder Vokabeln per ISERV, was den Alltag vereinfacht. Wir Schüler sind so gut vernetzt, dass wir in Gruppen erstellte Referate oder Filme per ISERV weitergeben können.

ISERV hat die Kommunikation und die Informationsweitergabe im Schulalltag sehr vereinfacht.

Johann Bechtel (15), 9b, Gymnasium Altenholz

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert