Quietschgelbes Spektakel

10.000 Enten rennen für den guten Zweck

10.000 Enten rennen für den guten Zweck
Zu Wasser gelassen: Welches Entchen wird am schnellsten die Rennstrecke bewältigen? Foto: Christian/Fotolia
1/1

Kennt ihr das Kieler Entenrennen? Vielleicht habt ihr dazu schon etwas in der Zeitung gelesen.

Es findet dieses Jahr zum 12. Mal statt. Jedes Mal feuern tausende Menschen ihre Enten an der Kiellinie an. Einige Enten werden von ihren Besitzern vorher sogar bemalt und dekoriert. Es ist wirklich ein großes, quietschgelbes Spektakel. Organisiert wird das Rennen von den Kieler Lions-Clubs und ihrer Jugendorganisation, den Leos. Jedes Jahr  kümmern sie sich im Vorhinein darum, dass 10.000 Entchen mit einer Startnummer verkauft werden.

Klavierunterricht oder Fußballverein

Mit dem Geld, das die Lions Clubs durch den Verkauf der Enten verdienen, unterstützen sie den Verein „Inka – Kieler Initiative gegen Kinderarmut“. Inka  kümmert sich um Kinder, deren Eltern nicht so viel Geld haben. Der Verein sorgt dafür, dass rund 220 Mädchen und Jungen aus Kiel zum Beispiel  Klavierunterricht bekommen oder einen Fußballverein besuchen. Ohne diese Hilfe könnten die Eltern ihren Kindern das nicht ermöglichen.

Am 14. Mai an der Kiellinie

Wenn ihr Lust habt, dann schaut doch mal beim großen Entenrennen am 14. Mai an der Kiellinie vorbei. Los geht’s um 14 Uhr. Oder möchtet ihr sogar mit einem eigenen Entchen an den Start gehen  und den Verein Inka unterstützen? Dann fragt doch mal eure Eltern, ob es okay ist, wenn ihr euch ein Quietsche-Entchen kauft. Ab morgen bekommt ihr sie in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten, Fleethörn 1-7 in Kiel (Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 9-18 Uhr Samstag, 9-13 Uhr). Und an den Lions-Ständen in der Karstadt-Filiale im Sophienhof und im Citti-Park.

Noch mehr Informationen zum Entenrennen findet ihr hier: http://entenrennen-kiel.de/


Kommentar schreiben

0 Kommentare

Es wurde noch kein Kommentar geschrieben.

Antwort schreiben