Grundschüler fragten Bürgermeister Löcher in den Bauch

4a der Grundschule am Schwentinepark zu Besuch im Rathaus 3. März 2017
Ein Gruppenbild zum Abschluss des Besuchs der 4a bei Bürgermeister Michael Stremlau.© © © © © © © © © © ©

Von der Klasse 4a und ihrer Lehrerin Frau Eva Meggers

Am Mittwoch, dem 22. Februar 2017 bekam der Bürgermeister der Stadt Schwentinental Michael Stremlau Besuch von der Klasse 4a der Grundschule. Die 19 Mädchen und Jungen hatten viele Fragen.

„Sie müssen nicht alle Fragen beantworten“, sagte Selin zu Beginn, „denn wir sind sehr neugierig.“ So wollte Mia gerne wissen: „Wie geht Ihre Familie damit um, dass Sie Bürgermeister sind?“ „Am Anfang wurde ich damit aufgezogen, aber jetzt sind alle ganz normal“, sagte Herr Stremlau. Jamie erkundigte sich: „Was kostet die Schule im Jahr?“ Michael Stremlaus Antwort: „Eine Million Euro!“ „Haben Sie einen Lieblingsplatz?“ fragte Leni. „Ja, aber ich verrate nicht wo!“ erwiderte der Bürgermeister schmunzelnd, „sonst wollen da alle gerne sein!“

Nun erkundigte sich Lotta: „Was mögen Sie denn garnicht?“ „Wenn der THW Kiel verliert“, war die prompte Antwort. Zuletzt wollten Marleen und Tijana unbedingt noch wissen: „Wann wird die Rutsche im Freibad repariert?“ „Es sind schon viele Handwerker und Firmen dort gewesen und haben sich alles angeschaut, aber eine endgültige Entscheidung steht noch aus, denn die Stadt Schwentinental muss Geld sparen“, erzählte Bürgermeister Stremlau.

Beim anschließenden Rundgang durch das Rathaus durften die Kinder in viele Räume schauen und die Mitarbeiter begrüßen. Auch einen Blick in den großen Tresor erlaubte Herr Stremlau: Da war aber gar kein Geld drin, nur wichtige Akten! Ein Einbruch lohnt sich also nicht!

Der Klasse 4a hat der Ausflug ins Rathaus sehr viel Spaß gemacht!

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert