Die Erinnerungskiste der Max-Tau Schule Mettenhof

Neele Hartmann 5. März 2020 1 Kommentar(e)
© Erinnerungskiste der 3a und 3b© Unsere Wünsche an die Kinder in 100 Jahren© In 100 Jahren arbeiten Roboter für uns (Jasmin)© Eine gesunde Welt, auf der Mensch und Roboter zusammenleben. . © Der Brief der SuS an den Finder der Kiste. © Am 04.03.20 wurde die Erinnerungskiste von der 3a und 3b an die Kirche in Mettenhof übergeben.

Die Klassen 3a und 3b der Max-Tau Schule haben eine Art Zeitkapsel befüllt und der Thomas-Kirchengemeinde Kiel-Mettenhof am 04.03.20 übergeben. Dort wird die „Erinnerungskapsel“ unter dem Kirchturm in einem kleinen Gemäuer verwahrt. 

Ob die Kiste 100 Jahre dort überlebt, kann keiner versprechen, aber ein Versuch ist es wert und die Vorstellung, dass Menschen in 100 Jahren diese Kiste finden, hat die Kinder motiviert, ihre Vorstellungen von der Welt in 100 Jahren darzustellen und zu erzählen. 

Neben einem persönlichen Brief für den Finder, haben sie Bilder gemalt, Wünsche formuliert und aktuelle Bilder der Umgebung hineingelegt. 

Natürlich ist auch eine aktuelle Zeitung der KN mit drin. 

 

 

 
1 Kommentar(e)
  1. Promedia Maassen
    11. März 2020

    Hallo liebe 3a und 3b der Max-Tau Schule,
    die Idee mit der Erinnerungskapsel hat uns richtig begeistert! Wir finden die Idee total klasse und es ist toll, dass ihr einen Platz gefunden habt, an dem die Kiste aufbewahrt werden kann. Wir drücken ganz fest die Daumen, dass in 100 Jahren ein paar Kinder eure Kapsel finden. Wir sind uns sicher, dass diese dann genau so viel Spaß beim Erkunden der Inhalte haben, wie ihr beim Zusammenstellen dieser! Besonders gut gefällt uns, dass ihr euch an Kinder richtet und ihnen so lieb gemeinte Wünsche schickt!
    Liebe Grüße
    Euer Team von Promedia Maassen

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert