Nicht nur Medienprofi, sondern auch noch Banking-Experte werden!

Promedia Maassen 8. Oktober 2020
© Förde Sparkasse

Immer öfter bieten Geschäfte an, direkt mit dem Smartphone zu zahlen. Besonders jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie, in der Bezahlen möglichst kontaktlos ablaufen soll, ist das natürlich einmal mehr interessant. Und eigentlich ist das ja auch praktisch, denn das Smartphone hat man immer dabei, wohingegen Bargeld oder das Portemonnaie manchmal auch zuhause vergessen werden. Aber was solltest du über das Bezahlen mit dem Smartphone wissen bzw. dabei beachten?


Dazu gibt's für euch MiSch-TeilnehmerInnen jede Menge Infos, denn die Förde Sparkasse, Partner des MiSch Eroberer-Projekts, lädt am 19. November 2020 zu zwei Terminen je eine Schulklasse zur Teilnahme an einem Webinar zum Thema „Einstieg ins digitale Banking/Bezahlmöglichkeiten im Online Banking" ein. Die Videokonferenz dauert ca. 45-60 Minuten und wird von Sarah Krüger, die bei der Förde Sparkasse Betreuerin für die Partnerschaft Schule und Wirtschaft ist, durchgeführt.
Dabei werden noch andere Fragestellungen behandelt, zum Beispiel:

• Der Umgang mit persönlichen/sensiblen Daten
• Wie kann man Freunden ganz einfach per Klick Geld leihen und von den Eltern das Taschengeld online einfordern?
• Wie funktioniert das Bezahlen mit dem Smartphone?
• Woran erkennt man, dass Banking-Apps sicher sind?


Ihr habt Interesse? Dann sprecht eure LehrerIn an und nehmt Kontakt zu André Santen von der Förde Sparkasse auf. Er koordiniert die Anfragen und kann ggf. noch offene Fragen klären.

Die technische Umsetzung zum Bespiel wird individuell geklärt. Grundsätzlich müsste es in eurer Klasse die Möglichkeit geben, ein Videokonferenztool zu nutzen und Bild/ Ton zu übertragen (z.B. auf eine Leinwand). Voraussetzung ist auch ein vorhandenes WLAN, um eine sichere Übertragung zu gewährleisten.

 

Wenn Interesse besteht, meldet euch zügig, denn das Angebot ist, wie gesagt, auf zwei Klassen begrenzt.
Es gilt: first come, first serve.

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen einen interessanten Austausch!

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert