Fußball im Wettstreit um Anerkennung statt Arroganz

Samuel (RBZ Wirtschaft . Kiel/ASH-20c) 20. November 2020 1 Kommentar(e)
Du möchtest diesen Beitrag bewerten? Dann kannst du hier bis zu drei Sterne vergeben.

In einem Interview wurde der deutsche Fußballtrainer, Joachim Löw zum Thema „Arroganz" befragt. Er entgegnete, dass Arroganz ihm absolut fern lege und dass es ihm vor allem um die Weiterentwicklung für sein Team ginge.

Joachim Löw nahm Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels aus der deutschen Nationalmannschaft, weil er zwar die individuelle Extraklasse der Genannten sowie deren hervorragende Persönlichkeit schätzte, jedoch den Raum für jüngere Spieler offen halten möchte. Er denke an Sane, Gnabry, Kimmich, Werner, Goretzka, Süle, und Havertz, die bereits in ihren jüngeren Jahren schon mit viel Potenzial glänzten. Seine Worte lösten in den sozialen Medien daraufhin die Diskussion um das Thema „Arroganz" aus. - Jeder soll seine Chance bekommen!

Löw verkündete seine Hoffnungen darauf, dass die Nationalmannschaft ev. später Mario Götze in Ihren Reihen erneut treffen könnte und lobte Götzes Entscheidung, für eine Weile von dem Präsentierteller Nationalmannschaft Abschied zu nehmen. - Das macht sicherlich Spaß, mit weniger Druck bei den Spielen zu arbeiten.

Ob die EM, die im nächsten Jahr (2021) in 12 Ländern ausgetragen werden sollte, nun wirklich eine Chance hat, darauf antwortete Löw folgendermaßen: "Wir brennen alle auf diese EM quer über den Kontinent, darauf arbeiten wir hin." Unter den jetzigen pandemischen Entwicklungen könne er jedoch es im Moment schwer vorstellen, dass das Tournier stattfinden kann.

Löw sorgt sich jedoch sichtlich nicht um die Beliebtheit des Fußballs in der Zukunft, trotz der aktuell sehr eingeschränkten Spielmöglichkeiten. Er ist sich sicher, dass mit den erneuten Lockerungen der Fußballsport in alter Pracht aufblühen würde.

Wie ist es bei Euch? Brennt ihr auch auf Spiele mit Publikum und guter Stimmung in den Stadien? Lasst uns zusammen den "Ball hochhalten" bis es live wieder losgehen kann!

Heute geht die Diskussion um Löws Position weiter. Lasst uns ihm und seiner Mannschaft Anerkennung zollen!

Wenn ihr auch gerne mitreden würdet, nur zu. Gleich nach dem Lesen anfangen. Sei du die/der erste Kommentator*in!

 
1 Kommentar(e)
  1. Promedia Maassen
    25. November 2020

    Wem der Inhalt in seinen Grundzügen bekannt vorkommt, hat gemerkt, dass die Klasse sich scheinbar zur Aufgabe gemacht hat, direkte Interviews aus der Zeitung umzuschreiben:) vielleicht auch aufgrund unserer Anregung auf einem aktuellen Arbeitsblatt? ;) Gut gemacht!

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert