Nachdenken? Was ist das? Glosse

Carolina Raabe Klasse 8b Dahlmannschule 19. November 2020
Du möchtest diesen Beitrag bewerten? Dann kannst du hier bis zu drei Sterne vergeben.

Nachdenken? Was ist das?
Als ich, wie eigentlich immer, im Bio-Unterricht ganz hinten saß, dachte ich wie fast immer: nichts, fast nichts. Ich glaube, es war ein Freitag, als dieses geschah. Ich dachte nur ans Wochenende und welche Serien ich wohl dieses Mal durchgucke. Ich schaute aus dem Fenster und passte nicht auf. „Bio- Unterricht war schon immer langweilig", dachte ich auch noch. Doch dann haben wir einen Arbeitsauftag gekriegt, aber wie üblich habe ich auch da nicht aufgepasst. Jeder guckte auf seinen Zettel und arbeitete fleißig an den Aufgaben, sogar Mirja, die neben mir saß, machte die Aufgaben. Um das Ganze zu verstehen: Sie macht nie die Aufgaben, sondern diskutiert mit mir, welche Chipssorte heute im Angebot ist. Ich hab sie gefragt, was die Aufgabe ist, doch sie gab mir nur so einen Blick, als ob ich sie bei Fortnite getötet hätte. Ich drehte mich um und guckte weiter aus dem Fenster und überlegte. Unser Bio- Lehrer wollte nach 10 Minuten dann die Arbeitsergebnisse vergleichen und nahm mich dran, ich meinte nur, dass ich die Aufgabe nicht verstanden hätte. Und er? Er gab mir eine Sechs für die Stunde. Alle lachten mich aus oder guckten mich komisch an. Ich dachte mir dabei nichts, also fast nichts. Mein Leben zieht schon wegen einer Sechs in Bio nicht vorbei. Auf einmal wachte ich auf und merkte, dass ich gar nicht im Bio-Raum saß, sondern im Klassenzimmer. Wir hatten WiPo und ich saß neben Mirja und Joy. Mirja sah mich mit großen Augen an. Sie schrie mich sogar an und meinte, ich solle endlich aufwachen. Dann gab mir unser WiPo-Lehrer auch eine Sechs.

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert