Die rätselhafte Kraft

Freda und Milla (4b Lernwerft) 20. März 2021 1 Kommentar(e)
© Freda und Milla

Wir wachten von einem lauten Knall auf. Zusammen rannten wir nach unten und sahen unsere Mutter vor einem Haufen Scherben hocken. Lucky und ich ( Suma) verdrehten nur die Augen, denn ihr war mal wieder ein Teller runter gefallen. Wir sagten, das wir kurz nach draußen gehen. Draußen war es wunderschön, die Vögel zwitschern und wir hörten hinter uns ein rascheln. Wir wirbelten blitzschnell herum und hielten unsere Hände schützend vor den Körper. Plötzlich flogen alle Blätter die um uns gelegen hatten davon und eine kleine Feldmaus raste an Lucky und mir vorbei. Wir sahen uns erschrocken an, als es aus der Küche rief: "Lucky, Suma, essen fertig." Wir gingen hinein und setzen uns an den Tisch. Aber bevor ich anfange zu essen, erzähle ich von dem Rätsel von mir und Lucky: seit wir klein sind passieren seltsame Sachen wen wir verschiedene bewegungen machen z.B. das die Blätter wegfliegen oder Wolken plötzlich weg sind. Diesem Rätsel sind wir schon lange auf der Spur. Als wir fertig gegessen hatten gingen wir nach oben um das auszumalen was uns gerade passiert war . Es war sehr stickig, deswegen machte ich das Fenster auf . Lucky fluchte, weil sie die Zeichnung einfach nicht hinbekam. Sie machte eine Handbewegung als wolle sie, dass das Blatt aus dem Fenster fliegt und da passierte es in echt! Was war es nur das uns so anders machte ? Ich hatte die Idee das wir vielleicht in der Bibliothek von unserem Vater eine Antwort finden könnten. Kurze Zeit später standen wir in einem über & über mit Büchern vollgestopften Raum. Du übernimmst die Rechte und ich die Linke Seite sagte ich und suchte die Regale ab. Doch nach ein paar Minuten hatten wir beide das Ende erreicht und trotzdem nichts was uns helfen könnte gefunden. Plötzlich sah ich noch ein einziges eingeklemmtes Buch in der Wand. Lucky zog es heraus und las laut vor:

Dies ist das Tagebuch von Teo Grassweg 1910
Ich bin anders als andere und das hat mich zum Außenseiter gemacht. Aber als ich herausgefunden habe das ich besondere Kräfte habe ( und zwar Luft ) hatte es mir nichts ausgemacht anders zu sein. Denn diese Kraft kann ganz viel bewirken.
Wer dieses Buch findet kann davon ausgehen das er auch Luft bändigen kann.


Wir sahen uns an und in diesem Moment wurde uns klar das wir Luft bändigen konnten.

Ende

 
1 Kommentar(e)
  1. Promedia Maassen
    1. April 2021

    Liebe Freda und liebe Milla,
    danke für euren fantasievollen Text. Ihr habt ihn schön geschrieben. Die Idee mit dem Luft bändigen hat uns an die Serie "Avatar" erinnert. Kennt ihr die auch und hat sie euch vielleicht sogar die Idee zu eurer Geschichte gebracht?

    Liebe Grüße
    Carina und Kerstin

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert