CORONA: IMPFSTOFFSTUDIE IN KIEL

Alice von der Kieler Gelehrtenschule 14. November 2021
Du möchtest diesen Beitrag bewerten? Dann kannst du hier bis zu drei Sterne vergeben.

In dem Büro von Dr. Abir Alatrach herrscht Stille. Das Einzige, was man hört, ist das Klicken der Tastatur. Man riecht den frisch gemachten Kaffee.

Diese Frau hat die Studie zum Impfstoff Biontech gegen das Corona Virus in Kiel geleitet.
„Was hat Sie dazu bewegt, mitzumachen?", fragte ich sie. „Corona hat die Welt verändert. Es war in jedem Gespräch Thema Nummer eins. Überall hörte man Corona, Corona, Corona. Es hat mich auch berührt, dass so viele Menschen gestorben sind, es waren große Verluste dabei. Als wir das Angebot bekommen haben, eine Studie zu machen, wollte ich direkt zustimmen. Ich wollte etwas verändern und diese Situation verbessern. "

Corona hat vieles verändert, es sind so viele Menschen gestorben. In Deutschland gibt es aktuell 5,04 Millionen Infizierte und davon verloren bereits 97.677 Menschen ihr Leben. Einer der ersten Impfstoffe, die gegen Corona zugelassen worden waren, war Biontech (Comirnaty) und genau um diesen Impfstoff ging es in dieser Studie.

„Die Routine war so: Erstmal haben wir freiwillige gesunde Leute gesucht, die mitmachen wollten und nach vielen Untersuchungen waren wir uns sicher, dass diese gesund waren. Die Teilnehmer kriegten dann die erste Dosis. Wir untersuchten sie und sie blieben mehrere Stunden bei uns, damit wir sichergehen konnten, dass alles in Ordnung war und dass keine Nebenwirkungen aufgetreten sind. Nach ca. drei Wochen kriegten diese die zweite Dosis. Auch dann, nach mehreren Stunden, waren wir uns sicher, dass alles in Ordnung war. Die Teilnehmer kamen in regelmäßigen Abständen zu Untersuchungen zu uns und dann waren wir uns sicher, dass alles in bester Ordnung war und es auch Immunität gab. Und diese Studie wird noch zwei Jahre laufen, damit man sieht wie lange dieser Schutz gegen Corona hält. Außerdem kann man dann auch erforschen, ob man noch eine dritte Dosis braucht oder ob man, wie bei der Grippe-Impfung, jedes Jahr eine Impfung machen muss."

Frau Dr. Alatrach nahm einen weiteren Schluck aus ihrem Kaffee und fuhr fort: „Die Teilnehmer haben sich alle gefreut, dass sie geimpft wurden. Nun werden wir sie, wie gesagt, die weiteren Jahre untersuchen und gucken, was noch passiert."

Durch diese und weitere Studien weiß man, dass dieser Impfstoff Immunität gegen Corona hervorruft, aber es muss noch vieles erforscht werden, damit man endgültige Antworten für viele offene Fragen hat.

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert