Der THW Kiel durch die Corona Zeit

Linus Rittker, Leon Shabani, Jesse Dietel 10. November 2021 1 Kommentar(e)
Du möchtest diesen Beitrag bewerten? Dann kannst du hier bis zu drei Sterne vergeben.


Während gesellschaftliches Leben größtenteils zum Stocken kommt und wir Schüler von einer Schulschließung bedroht waren, versuchten Handballvereine wie der THW Kiel alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um die Saison weiterzuführen können.
Hier beim THW Kiel wurden außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen, über die wir berichten.
Euch erwarten Interviews und exklusive Einblicke der aktuellen Situation hier beim Trainingszentrum.

                                                   Der Anfang der Pandemie

Am Anfang der Pandemie bekamen alle Spieler einen individuellen Plan für zuhause, damit sie ihre Fitness so gut wie möglich beibehalten konnten. Einen Ernährungsplan gab es selbstverständlich auch. Die Saison 19/20 wurde zunächst unterbrochen und ein paar Wochen später dann endgültig beendet. In Kiel gab es dennoch Freude, da der THW zu diesem Zeitpunkt auf Platz 1 stand und damit den Meistertitel gewann. Eine richtige Feier gab es aber leider nicht. Doch nach und nach wurden die Maßnahmen gelockert, da die Infektionszahlen sanken. Am 27 Juli konnten die Spieler endlich wieder ins Training einsteigen. Jeder Spieler musste aber einen negativen Corona Test nachweisen. Die Saison 20/21 ist am 1 Oktober gestartet. 1/5 der Zuschauerkapazität darf während des Spiels in der Arena sein. Doch kurz darauf wurde das Champions League Spiel in der Ukraine, aufgrund 14 Corona Fällen bei den Gegnern abgesagt. Zum Leibwesen von uns Fans finden die Spiele wieder ohne Zuschauer statt. Bei Auswärtsspielen, wie z.B. in Paris wird derzeit nicht übernachtet. Unserer Meinung nach hat die Handballwelt bisher gut gemeistert. Jetzt nach der Pandemie läuft alles einwandfrei, da alle geimpft,genesen oder getestet sind. Der THW Kiel steht momentan auf dem dritten Platz und ist auf einem guten Weg zum Meisterschaftstitel!

                                                 Maßnahmen des Vereins

Wir waren beim Trainingszentrum des THW und haben uns die Sache genauer angeschaut. Die großen Handballer sah man schon von weitem über den Parkplatz laufen. Schon vor dem Eingang ins innere des Trainingszentrum stieg einem der Geruch von Hallen- und Schweißgeruch in die Nase. Alle Spieler müssen übrigens wöchentlich 2 Covid-19 Tests machen. Die Profimannschaft trainiert getrennt von anderen Jugenden und kommt in keinen Kontakt mit der Geschäftsstelle. Die Autogrammstunden fallen momentan bedauerlicherweise auch aus. Wir konnten auch beobachten, dass überall auf dem Gelände eine Maske getragen werden muss und in jeder Ecke ein Desinfektionsmittelspender steht. Der THW Kiel hat die Corona Zeit gut überstanden und kann jetzt durchstarten in die Neue Saison.

 

 
1 Kommentar(e)
  1. Promedia Maassen
    10. November 2021

    Hallo Linus, Leon und Jesse,

    ganz lieben Dank für euren Beitrag, der einen guten Einblick gibt, wie es für den THW während Corona gelaufen ist. Eine Klasse durfte ja Im Zuge des Angebots der Förde Sparkasse in die Wunderino Arena und auch die Mannschaftskabine des THW schauen. Wart ihr das? Vielleicht könnt ihr noch sagen aus welcher Klasse (und Schule) ihr seid. Dann ergänzen wir das noch :)

    Liebe Grüße
    Euer MiSch-Projektteam

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert