we:comment>

Nachrichten sind nicht immer schön

Promedia Maassen 1. März 2022 1 Kommentar(e)
Flagge der Ukraine © Pixabay

Hallo liebe MiSchlerinnen und MiSchler,

ihr schlagt in diesen Tagen die Zeitung auf und lernt ein Land im Osten von Europa kennen, das ihr bisher vielleicht noch nicht so auf dem Schirm hattet – die Ukraine. Die Hauptstadt der Ukraine heißt Kiew und liegt von Kiel ca. 1.450 km Luftlinie entfernt. Also ungefähr die doppelte Strecke als würdet ihr von Kiel bis in den Süden Deutschlands fahren.

Leider herrscht in der Ukraine seit dem vergangenen Donnerstag, 24.02.2022 Krieg. Das Nachbarland Russland hat die Ukraine angegriffen. Die Nachrichtenlage zu diesem Angriff ist erschreckend und sicherlich wollt ihr auch verstehen, warum das gerade so ist und was dort passiert. Dazu haben wir euch ein paar Links zusammengestellt, wo ihr leicht verständliche Informationen findet. Zum Beispiel auf folgenden Seiten:


Blinde Kuh: https://www.blinde-kuh.de/index.html 
Internet-ABC: https://www.internet-abc.de/kinder/neues-uebers-netz/kindernachrichten-zum-ukraine-krieg/ 
ZDF: https://www.zdf.de/kinder/logo/weltkrieg-einfach-erklaert-100.html 

Wenn ihr noch mehr wissen möchtet, dann fragt eure Lehrerin/euren Lehrer oder eure Eltern nach glaubwürdigen Seiten im Internet und schaut euch diese gemeinsam an.
In jedem Fall ist es ratsam, wenn ihr euch untereinander austauscht, gemeinsam mit eurer Lehrerin/eurem Lehrer über den Krieg und die Vorkommnisse in der Ukraine sprecht, und auch auf eure Eltern oder Großeltern mit euren Fragen zugeht. Bleibt nicht alleine mit euren Fragen, Gedanken und Gefühlen. Sprecht darüber oder malt ein Bild, das eure Vorstellung vom Krieg in der Ukraine zeigt. Gerne könnt ihr auch als Zeichen der Solidarität (bedeutet „des Miteinanders") ein Herz aus dickem Tonpapier ausschneiden, blau-gelb anmalen und an eurem Rucksack oder Schulranzen befestigen. Blau und Gelb, weil das die Farben der ukrainischen Flagge sind (siehe Bild oben).


Friedliches Miteinander!
Euer MiSch-Projektteam
Carina Lennartz und Kerstin Reisen

 

 
1 Kommentar(e)
  1. Alexandra Obolenski
    1. März 2022

    Ich bin derselben Meinung wie Sie, dass es wichtig ist, ältere Grundschulkinder (besonders 4. Klasse) im Umgang mit einem nicht kinderfreundlichen Medium wie der KN und den sehr unerfreulichen tagesaktuellen Informationen über den KRIEG in KINDGERECHTER Form zu schulen. (Ich habe z.B. die Samstag-KN absichtlich nicht verteilt.) Danke deshalb für diese Seite oben, die Verlängerung der Lieferung und Ihr Bemühen. Mit freundlichen besorgten aber friedlichen Grüßen, Alexandra Obolenski

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert