we:comment>

Crypto - was ist das eigentlich?

Max, 8c, Gymnasium Schloss Plön 21. November 2022

Ich persönlich habe von Kryptowährung durch den Hype um Bitcoin, der durch Elon Musk ausgelöst wurde, gehört. Bitcoin war auch der erste sogenannte Cryptocoin. Man verdient Geld mit Kryptowährung, indem man zunächst Geld hineinsteckt, wartet bis der Preis steigt und dann den erworbenen Anteil wieder verkauft.
Damit kann man Geld verdienen, aber es ist riskant: Es kann passieren, dass der Preis einbricht und man statt Geld zu verdienen, viel Geld verliert. Beispielsweise war Bitcoin auf seinem preislichen Höhepunkt, als es im November 2021 56.000€ kostete, plötzlich ist der Coin ist dann aber enorm gesunken und liegt (Stand heute) bei ca. 16.800€. Auch wenn das nicht wenig ist, hat man hierdurch im schlimmsten Fall mehr als 60% seines investierten Geldes verloren.
Kryptowährungen kann man aber auch "minen": in diesem Fall lässt man den Computer arbeiten, auch damit kann man Geld verdienen. Damit man gut und effizient "minen" kann, braucht man jedoch besondere Hardware, die speziell optimiert ist, damit das Einkommen größer bleibt als die Stromkosten und Ähnliches. Sonst würde es sich nicht lohnen. Aber auch eine professionelle Hardware kann durch die enormen Anforderungen schnell kaputtgehen.

Kryptowährungen werden in den kommenden Jahren bestimmt relevant bleiben oder sogar noch wichtiger werden. In unserem Alter kann man sich also schon darüber informieren, aber das Risiko noch nicht unbedingt eingehen.

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert