we:comment>

Ein Gesetz, welches Menschenrechte verletzt

Leni Tews 11e 17. November 2022

In der USA wurde vor kurzem über ein totales Abtreibungsverbot entschieden. Da fragen sich nicht nur amerikanische Frauen, was in den Köpfen der Entscheidungsträger vor sich geht.

„Abtreibung ist Mord": Diese Meinung nehmen die meisten Menschen
als Grund für dieses Verbot, obwohl das vermeintliche Kind noch immer ein unvollständiges Lebewesen ist und somit noch nichts fühlen und wahrnehmen kann. Außerdem zerstört dieses Gesetz viele Leben, da viele Menschen meist gar keine Zeit oder Geld für ein Kind haben. Auch wären viele Eltern viel zu überfordert mit der Erziehung eines Kindes, da sie entweder zu jung oder krank sind. Dies wirkt sich nicht nur nachteilig auf die Eltern, sondern auch auf die Kinder aus. Ein weiterer Grund, das Verbot abzuschaffen, ist, dass sich Frauen, auch wenn es illegal ist, eine Alternative suchen werden. Durch die Illegalität sind diese aber häufig enorm teuer und gefährlich für Mutter und Kind. Darüber hinaus sollte jeder Mensch selbst über seinen eigenen Körper entscheiden können, was den Frauen mit diesem Gesetz untersagt wird.

Ergo : Das neue Gesetz ist überhaupt nicht vertretbar, da es den Menschen eher schadet, als dass es ihnen hilft, also sollte man alles dafür tun, dass dieses wieder abgeschafft wird. Damit alle Frauen jeden Alters ohne die Sorge leben können ungewollt schwanger zu werden.

 

 
Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert