we:comment>

WELCHE BEDEUTUNG HAT BARGELD NOCH?

Maximilian Mallach, 8c der Holstenschule 21. November 2022 3 Kommentar(e)
© Glori Cash Report

Welche Funktion hat Bargeld?
Geld im Allgemeinen und damit natürlich auch Bargeld hat in erster Linie drei Hauptfunktionen: Dazu gehört die sogenannte Tauschfunktion, die man aus dem täglichen Leben kennt. Mit der Tauschfunktion ist gemeint, dass eine Ware, wie z.B. Schuhe gegen Bargeld eingetauscht und somit bezahlt werden kann.
Die Zweite Hauptfunktion von Bargeld ist die einer Recheneinheit. D.h. anhand von den Waren zugeordneten Preisen, bemisst sich deren Wert und ermöglicht damit eine bessere Vergleichbarkeit von Gütern und Dienstleistungen.

Die Dritte Hauptfunktion von Bargeld ist die Wertspeicherfunktion. Diese Bedeutung ist besonders in Zeiten größerer Finanzkrisen zu beobachten, wenn Menschen das Vertrauen in die Banken verlieren und versuchen so viel Bargeld wie möglich von ihren Konten abzuheben und zu Hause aufzubewahren. Hierbei spricht man auch von einem sogenannten „Bank-Run".


Hat sich die Nutzung von Bargeld mit Corona verändert?
Aufgrund des Aufrufes zum bevorzugten Nutzen von digitalen Bezahl¬methoden im Einzelhandel hat sich die Nutzung von Bargeld stark verändert.
Während Corona lag der Anteil aller Bargeldtransaktionen an der Kasse oder auch am Point of Sale bei nur noch 29%, statt zuvor bei ca. 49%.
„Man hat hier also einen disruptiven Rückgang bei Bezahlen mit Bargeld gesehen" sagt Marcus Mallach, Geschäftsführer eines Geld- und Werttransportunternehmens. Zwar hat sich inzwischen der Anteil des Einsatzes von Bargeld wieder auf etwa 41% erhöht, dürfte aber das Vor-Krisenniveau nicht wieder erreichen.

Was spricht für Bargeld?                                                                                                                               Es gibt verschiedene Argumente für Bargeld. Eines davon ist, dass es anonym ist. D.h., wenn man an der Kasse bar bezahlt, kann kein Dritter nachvollziehen, was gekauft wurde. Ein weiteres Argument für Bargeld ist, dass es nicht vom Internet oder von Servern verschiedener Zahlungsdienstleister ab-hängig ist, unabhängig davon aufbewahrt und getauscht werden kann, so dass es kein Opfer von Cyberattacken sein kann.

Aber es gibt noch mehr Vorteile wie z.B., dass kleine Kinder einen besseren Bezug zu Geld bekommen, sowie eine Übung zum Kopfrechnen haben.
Ein riesiger Nachteil hingegen ist, dass das Handling für alle Beteiligten sehr teuer ist, und es zudem ein großes Verlustrisiko gibt.


Kann man sich jetzt schon eine Welt ohne Bargeld vorstellen?                                  Mittlerweile kann man sich durchaus eine Welt ohne Bargeld vorstellen, da durch die vielfältigen digitalen Bezahlmethoden Bargeld eigentlich überflüssig ist. „Da jedoch, wie bereits erwähnt, Cyberangriffe auf das Internet oder Server erfolgen können, sollte nicht ganz auf Bargeld verzichtet werden" sagte uns Marcus Mallach.

 

Wird es in 10 Jahren immer noch Bargeld geben?                                                                            Laut Marcus Mallach wird es auch in zehn Jahren noch Bargeld geben, jedoch deutlich weniger als heute.

 
3 Kommentar(e)
  1. Ingo Meyer
    22. November 2022

    Sehr gut!⭐⭐⭐
  2. Hinrich
    22. November 2022

    Sehr gut beschrieben.
  3. Helmes
    23. November 2022

    Super

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert