Sexuelle Belästigung in Deutschland

Maryam H. 17. November 2020 1 Kommentar(e)
© file:///storage/emulated/0/Download/sexuelle-belaestigung_848px.jpg
Du möchtest diesen Beitrag bewerten? Dann kannst du hier bis zu drei Sterne vergeben.

Was ist sexuelle Belästigung und wo fängt sie an? Laut einer offiziellen Definition des Bundesministeriums für Familie,Senioren, Frauen und Jugend reicht sexuelle Belästigung von weniger schwerwiegenden Formen wie Anstarren, anzüglichen Bemerkungen oder Belästigung per Telefon oder im Internet über unerwünschte sexualisierte Berührungen, sexuelle Bedrängnis bis hin zu sexualisierten körperlichen Übergriffen.Doch eigentlich hat jede Person eine eigene Vorstellung,wo für sie sexuelle Belästigung beginnt.  Der eine empfindet das Starren auf den Busen als normal, der andere empfindet es als höchst unangenehm und belästigend.

Die Reaktion einer betroffenen Person hängt oft von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Alter, dem Geschlecht, von eigenen Erfahrungen mit sexueller Belästigung, Sensibilisierung durch Gespräche mit Angehörigen und anderen Opfern, ob privat oder zum Beispiel am Arbeitsplatz. So würde zum Beispiel ein erwachsener Mann oder eine erwachsene Frau eher die Stimme erheben und sich gegen die Belästigung wehren als ein Kind. Ein Grund dafür,dass viele Menschen nichts sagen, ist ,dass sie in diesem Moment überfordert sind. Oder sie sind sich unsicher,ob das, was sie erlebt haben, denn schon eine übergriffige Situation sei, da über solch ein heikles Thema weder in der Schule noch in der Öffentlichkeit groß informiert wird.  Und so lässt sich die Grauzone kaum erahnen. Ich selbst wurde mal von jemand Älterem unangenehm an der Schulter berührt,auch ich habe in der Situation nichts gemacht,weil ich mir nicht sicher war, ob es schon eine Belästigung war. Mein Bauchgefühl hat mir zwar gesagt,dass etwas nicht in Ordnung sei,doch trotzdem war ich unsicher und wusste nicht, was ich machen sollte. In unserer Gesellschaft scheinen leichte Formen von sexueller Belästigung schon zum Alltag zu gehören,so habe ich einen Bericht gelesen,in dem eine junge Frau Anzeige wegen einer sexuellen Belästigung erstatten wollte.Sie war am Tag zuvor in der U-Bahn gegen ihren Willen von einem Fremden an Po und Oberschenkel begrapscht worden. Die zuständige Polizistin fragte ihren Kollegen: „Warte mal, ist Pograpschen jetzt verboten oder nicht?“, worauf er mit „Da war ja was mit dem Pograpschen“,antwortet.Die junge Frau war fassungslos. Stimmt es nicht nachdenklich,wenn teilweise nicht einmal die Polizei weiß, wo sexuelle Belästigung wirklich anfängt? 

Ein großes Problem ist auch die Bekleidung. Denn oftmals wird von betroffenen Frauen berichtet,dass vonseiten der Polizei unter anderem gefragt wird:“Was hatten Sie denn an?“ „Waren sie eventuell aufreizend gekleidet?“ Sollte es eine Rolle spielen,welche Kleidung man trägt?

 Selbst an einigen Schulen werden Mädchen als „Hure“,“Schlampe“ oder sonstiges beleidigt, sobald sie etwas Kürzeres oder Engeres wie eine Skinny Jeans oder einen Rock tragen. Und selbst wenn sie “leichter bekleidet“ wären, ist es kein Grund, davon auszugehen, dass sie ihre Kleidung tragen, um zu provozieren. Sollte jemand das Recht haben, eine Frau so über ihre Kleidung zu beurteilen? Wie ist es möglich ,dass man sich als Frau nicht mehr so kleiden kann wie man es möchte, ohne dass einem hinterher geschrien oder gepfiffen wird. 

Die meisten verstehen das Problem nicht. Sie denken wirklich, dass „knappe Kleidung“ so ein Verhalten rechtfertigt. Sollte Deutschland als ein Land von Gleichberechtigung und Schutz nicht langsam zu härteren Maßnahmen greifen und das unterbinden ? 

Eine mögliche Lösung zur Abhilfe könne eine strickte Kleiderordnung in Betrieben und Unternehmen sein, welche Frauen vor Mobbing und Belästigung schützten kann. Herren tragen Business-Anzug, Hemd, Krawatte und Lederschuhe, Damen wählen Hosenanzug, Kostüm oder Etuikleid. An Schulen wäre eine Uniform bestehend aus einheitlicher Kleidung eine Lösung. Was einige wenige Schulen schon praktizieren. Doch sollten sich nicht eigentlich die Jungen und Männer kontrollieren können? Ich finde, dass vor allem in Schulen aber auch in der Öffentlichkeit mehr darüber informiert werden sollte. Jeder sollte die Möglichkeit haben, über so ein wichtiges Thema aufgeklärt zu werden. Es sollte nicht so weitergehen,dass wir Angst haben müssen im Sommer kurze Hosen oder Kleider zu tragen? Meiner Meinung nach sollte es verboten werden, eine Frau während ihrer Anzeige zu fragen, was sie anhatte. Niemand sollte die Erlaubnis dazu haben, durch meine Kleidung zu urteilen, ob ich zu Recht belästigt wurde oder nicht! 

 

 

 
1 Kommentar(e)
  1. Leon
    23. November 2020

    Ich muss sagen, dass dieses Thema auch mehr Aufmerksamkeit in der heutigen Gesellschaft finden sollte.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert