we:comment>

U-23 Holstein Kiel

Seymen, Gian Luca, Kjell des Gymnasium Altenholz 17. November 2022 3 Kommentar(e)
© Seymen Kayali © Seymen kayali

                                                                        Holstein U-23
                                                    Eine Jugend mit Höhen und Tiefen
                                                            

Die Sonne scheint, es ist schönes Herbstwetter und Laub raschelt unterden Schuhen. Am Eingang des Nachwuchsleistungszentrum der Kieler Sportvereinigung im Steenbeker Weg 150 wehen die Vereinsfahnen im Wind. Nach einem kurzem Fußmarsch entlang den öffentlichen Parkplätzen erreicht man schon das Eingangstor, wo wir von freundlichen Sicherheitsbeauftragten begrüßt werden. Schon hier, abseits des Platzes, hört man die Spieler und Trainer lautstark kommunizieren. Nach einigen Minuten werden wir vom Medienbeauftragten Bastian Karkossa in Empfang genommen. Daraufhin werden wir durch das Nachwuchsleistungszentrum geführt, wo wir uns dem Trainerteam der U-23 vorstellen. Der Fußballtrainer Sebastian Gunkel, welcher seine Hobby zum Beruf gemacht hat, erzählt uns, dass die Spieler gleich auf den Trainingsplatz erscheinen. Die Fuballer sind in diesem Moment noch in der Kunstrasenhalle.

Die U23 steht für eine Altersklasse und leitet sich aus „Unter 23" ab.
Hierzu gehören Spieler von der Spielklasse bis zu einem Alter von 23 Jahren. Die U-23 ist vor allem ein wichtiger Zwischenschritt für die meisten
Spieler, da sie sich in der Zeit am meisten entwickeln können.
Außerdem bekommen sie hier im Nachwuchsleistungszentrum der Kieler
Sportvereinigung alles geboten, um sich bestmöglich zu entwickeln.
Gunkel fügt hinzu: ,,Spieler, die oben nicht zum Zuge kommen,
sollen aufgrund von Leistung oder auch Verletzungen, hier ihre
Spielpraxis bekommen, und dies nehmen wir als Team auch gerne war.''


Die U-23 Spielt zur Zeit in der Regionalliga und befinden sich auf dem
13. Tabellenplatz mit 21 Punkten. Die Saison ist bisher sehr
abwechslungsreich. Die Spieler müssen alles geben, um dem
Klassenerhalt zu gewährleisten. Niklas Niehoff, welcher schon seit
drei Jahren bei Holstein Kiel spielt möchte vor allem in dieser
Saison durch seine Verletzung wieder fit werden. Er geht noch zur
Schule und hat deswegen wenig Freizeit. Jedoch wenn er Freizeit hat,
verbringt er diese gerne mit seiner Freundin. Gunkel trainiert die
U-23 schon seit drei Jahren. Die Saison ,,ist überwiegend gut
gelaufen, die Ergebnisse können jedoch besser sein.'' Berichtet
uns Gunkel. Außerdem sagt er uns, dass es wichtig sei, dass die
Spieler ihre eigenen Entscheidungen auf dem Platz treffen können.
Niehoff verrät uns :,, Innerhalb des Teams ist eine gute Stimmung,
aber tabellarisch sind wir nicht so gut, obwohl wir gute Spiele
spielen.''


Die Mannschaft hat sechs Trainingseinheiten in der Woche. Außerdem haben
sie am Wochenende noch ein Spiel. Hinzu kommt, dass Spieler, die
keine Spielzeit bekommen, ein Spielersatztraining haben. Am Tag nach
einem Spiel haben die Spieler dann ein Krafttraining. Anschließend
analysiert die Mannschaft das folgende Videomaterial, welches
während des Spiels aufgenommen wird und wertet es aus. Am Vortag
eines Spieles schaut man sich das Videomaterial des Gegners an. Die
Trainer überlegen sich dann neue Taktiken, um dem Gegner ein Schritt
voraus zu sein.


Die Spieler Trainieren heute auf einem von mehreren Rasenplätzen,
welche in einem sehr gutem Zustand sind und täglich von
Greenkeepern gemäht und bewässert werden. Nach einer kurzen
Aufwärmphase, wird sich gedehnt. Danach geht es schon zum
eigentlichen Training über. Die Torhüter werden zeitgleich von
Torwarttrainern aufgewärmt und trainiert. Anschließend
Spielen die Spieler auf vier kleine Tore. Da das Spielfeld besonders
klein ist, sind die Spieler aufgefordert viele Pässe zu spielen. Besonders dies
fällt ihnen gegen die starken Regionalligisten schwer. Zwischen den
Trainingsübungen gibt es eine kurze Trinkpause, da das Wetter heute
besonders warm ist. Zum Schluss gibt es dann ein Abschlussspiel, um
den im Training bestehenden Schwerpunkt in einem kurzen Spiel um
zusetzten. Dazu bitten Gunkel und seine Assistenztrainer die Spieler
das Spielfeld klein zu machen. Niehoff darf beim Abschlussspiel
nicht mitmachen, da das Risiko einer Verletzung zu hoch ist. Erst
neulich hat sich einer der Profis beim Training verletzt. Nun ist das
Training zu Ende jeder packt mit an und sie räumen alles auf. Der
Trainer ruft alle Spieler nochmal zusammen in einen großen Kreis, um
einige Sachen zu besprechen und das abschließende Wort zu sagen. Man
hört die Vögel zwitschern und die Bäume rascheln. Die Flutlichter
des Nachwuchsleistungszentrum gehen aus, somit ist auch der Tag der
Amateure vorbei.

 
3 Kommentar(e)
  1. Promedia Maassen
    18. November 2022

    Hallo ihr Drei, vielen Dank für euren Beitrag und den Einblick in die U23 von Holstein Kiel. Ihr habt einen schönen Ein- und Ausstieg für den Text formuliert und in der Mitte viele Informationen eingebaut, sodass man euch sehr gut folgen kann. 6 Trainingseinheiten ist schon eine ganze Menge, oder? Wie lang ist denn so eine Trainingseinheit? Liebe Grüße Das MiSch-Projektteam Carina und Kerstin
  2. Kirill
    22. November 2022

    Die Spieler haben coole Leibchen. es ist gut geschrieben wo kann man die Leibchen kaufen?
  3. Seymen
    22. November 2022

    @kirill Im Citti-Park bei Intersport

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert